Unter dem Motto: Das Beste für alle! – tritt die BGÖ Partei an

Die BGÖ (Bedingungsloses Grundeinkommen Österreich) Partei wird dieses Jahr an der Nationalratswahl teilnehmen, um allen Österreicherinnen und Österreichern erstmals eine echte Alternative anzubieten, um die Lebensbedingungen in Österreich nachhaltig zu verbessern. 

Als erste ideologiefreie Ein-Themen-Partei will Karl Halmann (Initiator) den Menschen vor Ort dienen, indem er erstmals ihre Wünsche und Sorgen ernst nimmt.

Es gibt 4 Arten von Arbeit:

Eigenarbeit – unbezahlt:
Für sich selbst. Kochen, Putzen, Einkaufen, Pflege, Sport, Lernen,…

Care Arbeit – unbezahlt:
Für seine Kinder, Eltern, Verwandte, Nachbarn, Tiere, Pflanzen,…

Freiwilligen-Arbeit – unbezahlt:
Für Freunde und Vereine in unserem Umfeld.

Erwerbsarbeit – bezahlt:
Für andere Menschen und deren Profite.

Nur eine einzige Art, und zwar die Erwerbsarbeit, ist bezahlt

Dies ist eine grob fahrlässige Ungerechtigkeit, da alle anderen Arten von Arbeit Teil unseres Lebens sind. Darum wäre ein bedingungsloses Grundeinkommen nur gerecht und auch absolut notwendig. 

Mit dem Grundeinkommen sollten alle finanziellen und politischen Abhängigkeiten und Zwänge beendet werden. Dies entspräche einer enormen Verwaltungsreform, da mit einem bedingungslosen Grundeinkommen ein komplett neuer Generationenvertrag anstelle des alten und prekären Pensions-System käme, der Menschen von Geburt bis zum Tode die notwendige Sicherheit bringt ein Leben in Würde und ohne jeglicher Armut verbringen zu können. 

Damit hätten die Menschen die völlige Entscheidungsfreiheit “WO” und “WIE” sie leben wollen. Es würde sehr viel Druck aus der Gesellschaft nehmen, um so auch das volle Potential des Einzelnen zu fördern. 

Ohne ständigen Druck können sich freie Menschen einfach besser entwickeln, besser arbeiten und so auch bessere Entscheidungen treffen. Dies würde uns insgesamt als Gesellschaft und Demokratie einen wichtigen Schritt nach vorne bringen. 

Österreich kann dieses Jahr Geschichte schreiben, indem wir als allererstes Land dieser Welt ein bedingungsloses Grundeinkommen einführen, um so eine wichtige Vorreiterrolle für ein friedliches Miteinander auf unserem Planeten zu sorgen. 

Damit dieses ehrgeizige Ziel Realität wird, hofft Karl Halmann auf möglichst viele Unterstützerinnen und Unterstützer. Denn je stärker die BGE-Fraktion im Parlament vertreten sein wird, desto schneller wird es auch zu einer Umsetzung dieser zutiefst humanen Idee der individuellen Freiheit des Menschen kommen.